„Gute Freunde erweisen sich in schwierigen Zeiten!“ Unser Olivenöl ist auf dem Weg nach Bochum!

Unser Olivenöl wurde abgefüllt und wird schon bald auf dem Weg nach Bochum sein. Wir freuen uns sehr! Unsere Bochumer Initiative Öl-Connection Ruhr wird nun schon im fünften Jahr das fair, solidarisch und nachhaltig produzierte Olivenöl ‚Mazi‘ aus dem Peloponnes nach Bochum bringen. Die Mitbestellaktion, an der sich im letzten Jahr über 1.000 Bochumer*innen beteiligt haben, ist am 01. März angelaufen und dauert bis zum 03.04.2021 an.

In diesem Jahr werden wir den besonderen Bedingungen der Pandemie Rechnung tragen, indem wir ein umfassendes Hygienekonzept umsetzen: „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr mit ver.di eine Partnerin haben, die uns schon seit Langem unterstützt und uns nun ihre Räumlichkeiten für die Ausgabe zur Verfügung stellt. In der Pandemie ist uns noch klarer geworden, dass wir auch eine Verantwortung gegenüber der griechischen Bauernkooperative tragen, wir können sie nicht einfach hängen lassen. Sie verlassen sich auf uns in Bochum.“ Die Ausgabe wird am Wochenende 10./11. April 2021 im Außenbereich des ver.di-Hauses an der Universitätsstraße 76 stattfinden, wo wir das Olivenöl in einem Einbahnsystem aus Verkaufsfenstern nach draußen abgeben und so die Abstände gut einhalten können. Dort stehen auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Mitbesteller*innen buchen Abholtermine, sodass sich die Abholung gleichmäßig über die zwei Ausgabetage verteilt. Und noch etwas ist neu: in diesem Jahr ruft die Hellas-Solidarität Bochum die Mitbesteller*innen erstmalig dazu auf, pro Bestellung einen Liter Olivenöl an die Bochumer Tafel e.V. zu spenden. Diese freut sich sehr über die Spende und hat angekündigt, die mehr als Hundert gespendeten Liter Olivenöl am Sonntagabend abzuholen. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: es ist noch nicht klar, ob wir, wie es schon liebgewonnener Brauch ist, wieder Mitglieder der Kooperative bei der Ölausgabe begrüßen können, denn derzeit gelten für Griechenland Einreisebeschränkungen. Um den Mitbesteller*innen und den Mitglieder*innen der Kooperative dennoch eine Möglichkeit zum Austausch zu geben, wollen wir sie zu einer Gesprächsrunde via Videokonferenz einladen.

Im letzten Jahr 2020 gaben wir in Bochum rund 5,5 Tonnen Extra Vergine-Olivenöl der Erzeugerkooperative „Messinis Gäa“ aus dem griechischen Dorf Daras auf dem Südpeloponnes aus, das aus der hochwertigen Olivensorte Koroneiki in traditioneller Kaltpressung gewonnen wird. Die Kleinbäuer*innen erhalten bei einem Verkaufspreis von 13 € pro 1-Liter-Flasche und 55 € pro 5-Liter-Kanister den fairen und von ihnen selbst aufgerufenen Erlös von 5 € pro Liter und können damit auch den Landarbeiter*innen faire Löhne auszahlen. Dieser übersteigt den im Großhandel erzielten Preis von ca. 2,50 € um das Doppelte. So konnte die Kooperative im letzten Jahr aus den Erlösen des Direktverkaufs eine eigene Abfüllanlage einrichten und in Betrieb nehmen. Weiterhin wurden mit der Bochumer Spende im letzten Jahr die medizinische Hilfsinitiative „Soziale Arztpraxis und Apotheke“ in der westgriechischen Universitätsstadt Arta und auch Kinder im griechischen Flüchtlingscamp Filippiada, das in der Nähe von Arta liegt, unterstützt. Von den Bochumer Spenden (1 Euro pro Liter) wurden Schulmaterial und Schutzimpfungen finanziert – eine Voraussetzung für ihren Schulstart in der Grundschule. Auch ein Kinderheim in Ioannina unterstützen die Bochumer*innen mit Lebensmitteln.

So fördern die Bochumer Olivenölfreundinnen und -freunde europäische Solidarität, kleinbäuerliche Existenzsicherung und fair und solidarisch erzeugte Produkte für unsere Stadt.Weil das Olivenöl in Bochum ein- bis zweimal jährlich ausgegeben wird, können die Konsument*innen ihren Konsum nachhaltig planen und müssen nicht für geringfügige Mengen in den Supermarkt. Das reduziert den CO2-Ausstoß beim Transport. Das Olivenöl wird direkt in der Erzeugerregion weiterverarbeitet und abgefüllt. Die Zweige und Blätter der Oliven werden zur Düngung wieder auf die Felder aufgebracht. Eine Tröpfchenbewässerung durch Regenwasser schont Ressourcen. Der Koordinator der Kooperative, Vassilis Bournas, der in diesem Jahr coronabedingt erstmalig nicht dabei sein kann, schickt seine Grüße und sagt: „Olivenöl ist ein schöner Anlass, neue Freunde zu finden. Und gute Freunde erweisen sich in schwierigen Zeiten.“ Dies gilt umso mehr in der Pandemie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s